Hinter den Schausammlungen des Naturhistorischen Museums befinden sich die Sammlungsr├Ąume, in denen ├╝ber 30 Millionen Pr├Ąparate f├╝r wissenschaftliche Zwecke aufbewahrt werden. Ein Teil davon lagert auch in den vier unterirdischen Etagen. Normalerweise sind diese R├Ąume f├╝r Besucher*innen nicht zug├Ąnglich. Sch├╝ler*innen der 7. Klassen durften jedoch im Zuge des Wahlpflichtfaches Biologie einen Einblick in die wissenschaftliche Sammlung erhalten. Ein Mitarbeiter der Herpetologie f├╝hrte durch die k├╝hlen Tiefenspeicher und berichtete spannend z.B. ├╝ber die Arbeit eines Pr├Ąparators, die Probleme bei Pr├Ąparationen, erhaltene Beschlagnahmungen vom Zoll und skurrile Sammlungsobjekte.

Nach dieser Backstage-F├╝hrung wurde auch noch ein Blick in die offizielle Schausammlung gemacht.