Die Biologie-Wahlpflichtfachgruppen der 6. und 7.Klassen besuchten unter der Aufsicht von Frau Prof. Huber und Frau Prof. Baumgartner Anfang Mai den Nationalpark Donau-Auen. Der im Unterricht besprochenen Lebensraum ÔÇ×AuÔÇť konnte so hautnah erlebt und zudem die Artenkenntnis hinsichtlich der Flora und Fauna erweitert werden. Neben botanischen Highlights, wie verschiedenster Orchideen (v.a. Helmknabenkraut, Waldv├Âgelein), die Osterluzei oder das Federgras, gab es neben Hirschk├Ąfer und Gespinstmotte u.a. auch Wasserfr├Âsche und Biberspuren┬á zu sehen,┬á Rotbauchunken zu h├Âren und auch die stark gef├Ąhrdete und nur mehr in diesem Nationalpark beheimatete Europ├Ąische Sumpfschildkr├Âte konnte von der N├Ąhe aus beobachtet werden.

 

Tagged on: